Joe Zinnbauer: «Flach spielen, hoch gewinnen»
Publiziert

Joe Zinnbauer«Flach spielen, hoch gewinnen»

Nach drei Meisterschaftsniederlagen in Serie gewinnt der FCSG unter dem neuen Trainer Joe Zinnbauer gegen Thun 1:0. Der 45-Jährige über Glück, Wille und Stil.

von
E. Tedesco

Der Einstand von Trainer Joe Zinnbauer in der Liga ist geglückt: Der FCSG gewinnt gegen Thun 1:0. (Video: 20 Minuten)

Joe Zinnbauer, ist mit Ihnen das Glück in die Ostschweiz zurückgekehrt?

Joe Zinnbauer: Man sagt ja, neue Besen kehren gut, aber in meinem Fall muss man eher sagen, dass sich die Mannschaft das Glück erarbeitet hat.

Ein bisschen Glück, aber sehr viel Können war bei dabei, als Daniel Lopar den Penalty gegen Frontino abgewehrt hat.

Ich habe fest daran geglaubt und habe sogar noch vor dem Elfmeter auf den Platz gerufen: Lopar jetzt! Und Lopi hat das richtig gut gemacht. Wenn wir den reinkriegen wird es ganz schwer für uns.

Und nur wenige Zeigerumdrehungen später fällt dann der Siegtreffer durch Roy Gelmi. Der Jubel bei Ihnen fiel richtig heftig aus. Sind Sie immer so impulsiv und aktiv an der Seitenlinie?

Nach dem gehaltenen Elfmeter war das Glücksgefühl gleich doppelt so gross. Das ist mein Naturell. In den unteren Klassen war es manchmal ein bisschen weniger und ab und zu ein bisschen mehr (lacht). Aber ich arbeite immer so und die Mannschaft kennt mich so aus dem Training.

Ihre Aufstellung wies leichte Veränderungen auf gegenüber den Formationen Ihres Vorgängers. Mutsch rückte zum Beispiel ins Mittelfeld und der erst 17-jährige Silvan Hefti übernahm die Position des Rechtsverteidigers. Aufgrund der Trainingseindrücke oder wie haben Sie die Mannschaft zusammengestellt?

Zum Einen aufgrund der Trainingseindrücke, aber ich habe auch diverse DVDs von den bisherigen Partien angeschaut. Zudem musste ich das Spiel im Cup vom letzten Wochenende miteinbeziehen, denn einige Spieler brauchten eine Pause.

Wie zufrieden – ausser mit dem Resultat natürlich – sind Sie mit dem ersten Liga-Spiel?

In der ersten Halbzeit war die Unsicherheit zu erkennen, aber dann wurde es von Minute zu Minute besser und phasenweise war mein Stil schon zu erkennen. Wir wollen mehr Ballbesitz und offensiv spielen. Das hat schon gut ausgesehen. Natürlich ist der Sieg glücklich ausgefallen, aber aufgrund der Chancen war es nicht unverdient.

Wie sieht Ihr Stil aus?

Flach spielen und hoch gewinnen.

Deine Meinung