Aktualisiert 06.09.2007 14:54

Party: ZH, Freitag, 23:00 Uhr

Flamingo Opening

Ende der Achtziger tanzten an der Limmatstrasse 65 die Funken: Das Flamingo, im Volksmund Die Flamme genannt, galt als der heisseste Partyherd in Zürich.

Vor 15 Jahren erstickte das Feuer, das Flamingo schloss seine Tore. Doch dieses Wochenende züngeln die Flammen wieder. Der Brandstifter heisst Maurice «Momo» Mobetie (links), ist Chef des Partylabels Good Fellaz und neuer Boss im Flamingo. Von der prestigeträchtigen Vergangenheit hat er aber erst im Nachhinein erfahren. «Als Erstes habe ich mich in die heimelige Location an dieser formidablen Lage verliebt», sagt der Oberflamingo. Vor dem Prestige des Flamingos hat er keine Angst, im Gegenteil: «Ich bin überzeugt, dass ich die Erwartungen erfüllen werde. Endlich kann ich einen Club so betreiben, wie ich es für richtig halte.» Tatsächlich macht der frischgebackene Clubbetreiber der Zürcher Ausgangsszene ordentlich Feuer unter dem Hintern: Am Freitag lautet das Motto jeweils «Salsa de la buena», am Samstag stehen Latin und spanische Disco-Tunes auf dem Programm. Ab Oktober soll eine «edle After-Hour-Party» mit House und Black Music das Indochine- und Saint-Germain-Volk anlocken. Dieses Wochenende entfacht Resident-DJ Alex in der Flamme erstmals das Feuer auf der Tanzfläche. Also, come on baby, light my fire!

Fr, 7.9., 22 Uhr; Sa, 8.9., 23 Uhr, Flamingo, Zürich.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.