Aktualisiert 27.09.2004 10:17

Fleischschmuggler in Basel aufgeflogen

Ein Schmuggler hat 1,4 Tonnen Frischfleisch von hoher Qualität aus Deutschland in die Schweiz geschleust und an Restaurants im Raum Basel verkauft.

Er wurde im September vom Zoll erwischt. Der Schmuggler und seine Kunden bekommen saftige Bussen.

Schon im August hatte der Zoll einen grossen Fleischschmuggel aufgedeckt; jene Täter operierten von Italien aus. Der nun Ertappte ist beruflich in der Fleischbranche tätig und wohnt in Deutschland. Zwischen Januar und August sei er vorwiegend über Grenzübergänge gefahren, die für den Warenverkehr geschlossen sind, teilte die Zollverwaltung am Montag mit.

Nach Abschluss der Ermittlungen ist er - unter Hinterlegung einer Depotzahlung - wieder aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Die ausstehenden Einfuhrabgaben von rund 30 000 Franken wird der Zoll bei ihm und den beteiligten Beizen nachfordern.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.