Fliegender 6-kg-Stein traf Strassenarbeiter
Aktualisiert

Fliegender 6-kg-Stein traf Strassenarbeiter

Riesenpech für einen Strassenarbeiter in der Berner Altstadt: Der 44-jährige Innerschweizer pflästerte am Montagnachmittag in der Kramgasse die Strasse.

Da traf ihn plötzlich ein 6,5 Kilogramm schwerer Steinbrocken am Kopf.

Ein vorbeifahrender Lastwagen hatte den Stein mit seinem Reifen touchiert. Der Brocken flog mehrere Meter durch die Luft und traf ausgerechnet den Bauarbeiter. Ein besonders fieser Zufall: «Es ist erstaunlich, dass der schwere Stein überhaupt so weit fliegen konnte», sagt Franz Märki von der Berner Stadtpolizei.

Auch Bauführer Claude Broger kann es kaum fassen: «Das ist ja wie ein Sechser im Lotto – einfach im negativen Sinn.» Der Arbeiter hatte trotz allem Glück im Unglück: Er kam mit dem Schrecken und einer Rissquetschwunde davon.

(ram)

Deine Meinung