Aktualisiert 13.02.2009 11:41

Spektakuläres Video aufgetauchtFlieger kämpfen in Zürich gegen Sturmwind

Am Dienstag zwang der Wintersturm «Quinten» in Zürich-Kloten fast 30 Maschinen zum Durchstarten. Ein spektakuläres Amateur-Video eines Fluzeug-Spotters zeigt jetzt, warum.

Dani Rotzetter ist ein angefressener Aviatik-Fan: Pro Jahr fährt er rund zwanzigmal von Düdingen FR ans Pistenkreuz in Rümlang ZH. So auch am vergangenen Dienstag, als der Wintersturm «Quinten» über die Schweiz hinwegfegte. «Als ich den Wetterbericht hörte, packte ich Kamera und Funkausrüstung ein und fuhr in Richtung Zürich», erzählt der Flugzeug-Spotter gegenüber 20 Minuten Online.

Er musste sein Kommen nicht bereuen: Die Piloten hatten teilweise grösste Mühe, die schweren Düsenjets auf die Piste zu bringen. Wie das Video zeigt, brachen einige Flugzeuge die Landung unmittelbar vor dem Aufsetzen ab und starteten durch.

«Ein Regionaljet der Macedonian Airways musste den Anflug viermal abbrechen und wich anschliessend nach Friedrichshafen aus», schildert Rotzetter. Die spektakulären Flugmanöver zogen immer mehr Leute an: «Sogar Gemeindearbeiter machten extra Pause, um die Seitenwind-Landungen zu bestaunen.»

(am)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.