Aktualisiert

GegroundetFlieger muss notlanden, weil Hund Durchfall hat

Hundebesitzer wissen: Vierbeiner können einen in hochnotpeinliche Situationen bringen. Doch dieser Hund hat den Vogel abgeschossen.

von
kmo
Dieser Hund groundete eine ganze Maschine.

Dieser Hund groundete eine ganze Maschine.

Es gibt viele Gründe, weshalb sich Piloten zu einer Notlandung entscheiden. Beim American-Airlines-Flug 598 am vergangenen Mittwoch führte ein eher ungewöhnlicher Vorfall zu dieser Massnahme: die Verdauungsprobleme eines mitreisenden Diensthundes.

Das Tier entleerte zweimal hintereinander seinen Darminhalt auf den Flugzeugboden. Der Gestank wurde unerträglich. Und als den Flugbegleitern auch noch die Kleenex ausgingen, war das Mass voll. Der Pilot landete notfallmässig auf dem Flughafen von Kansas City.

Die Passagiere waren entsprechend ungehalten. «Dieser Flug bietet das volle Paket», twitterte etwa Chris McCall lakonisch.

Und Micaela Connery verkündete: «Es wird immer schlimmer. Nachdem die US Airways mit zwei Stunden Verspätung startete, werden wird jetzt wegen Hundekacke gegroundet. Ein 7-Stunden-Trip entwickelt sich zum 14-Stunden-Trip.»

Hat Ihr Hund Sie auch schon in peinliche Situationen gebracht? Erzählen Sie uns Ihre Erfahrungen im Kommentarfeld.

Deine Meinung