Skyup Dresscode – Flight Attendants in der Ukraine tragen jetzt Sneakers statt Heels
Gemeinsam mit der ukrainischen Modemarke Gudu entwarf die Fluggesellschaft Skyup neue Outfits für ihre Flight Attendants.

Gemeinsam mit der ukrainischen Modemarke Gudu entwarf die Fluggesellschaft Skyup neue Outfits für ihre Flight Attendants.

Skyup
Publiziert

Und in der Schweiz?Flight Attendants in der Ukraine tragen jetzt Sneakers statt Heels

Hosenanzüge in Knallfarben, schneeweisse Nike Air Max – was sich liest wie die Packliste einer Influencerin, ist die neue Uniform einer ukrainischen Airline. Wie siehts bei Swiss und Edelweiss aus?

von
Malin Mueller

Rock, Nylonstrümpfe, Lippenstift in der Farbe der Uniform. Je nach Fluggesellschaft gibts unterschiedlich strenge Vorschriften für Kleider, Make-up und Aussehen, die für Flight Attendants weltweit gelten. Mal sind Hose und Schnürschuhe für weibliche Crew-Mitglieder okay, in manchen Ländern müssen die Flight Attendants sogar regelmässig auf die Waage, um den Beruf behalten zu können.

Und dann gibt es da noch Skyup, einen ukrainischen Billigflug-Anbieter. Die Firma kleidet ihre Crew ab Herbst im leuchtend orangen Hosenanzug, einem Trenchcoat aus Eco-Leder und schneeweissen Sneakers von Nike ein.

Die neuen Uniformen der Flight Attendants von Skyup entstanden in Zusammenarbeit mit ukrainischen Designern und Designerinnen. 

Die neuen Uniformen der Flight Attendants von Skyup entstanden in Zusammenarbeit mit ukrainischen Designern und Designerinnen.

Skyup
Den Seidenschal, der an den Epauletten des Blazers und des Trenchcoats befestigt wird, hat der ukrainische Brand Gunia project entworfen. 

Den Seidenschal, der an den Epauletten des Blazers und des Trenchcoats befestigt wird, hat der ukrainische Brand Gunia project entworfen.

Skyup
Der Trenchcoat aus italienischem Eco-Leder gehört ebenfalls zur Uniform. Entworfen hat ihn Gudu, ebenfalls ein Modelabel aus der Ukraine. 

Der Trenchcoat aus italienischem Eco-Leder gehört ebenfalls zur Uniform. Entworfen hat ihn Gudu, ebenfalls ein Modelabel aus der Ukraine.

Skyup

Neue Zeiten, neue Looks

«Die Zeiten haben sich geändert. Frauen haben sich geändert. Statt auf konservative Klassiker wie High Heels, roten Lippenstift und einen Dutt, setzen wir auf ein neues und modernes Image unserer Mitarbeitenden», sagt Sky up-Marketingmanagerin Marianna Grigorash. Das neue Konzept beschreibt sie so: «Freiheit, natürliche Schönheit, Individualität, keine festen Muster und Sneakers, in denen jeder und jede gerne fliegen würde.» Passend dazu wurden auch die Richtlinien für Frisuren gelockert. Verschiedene Styles sind erlaubt.

Make-up bleibt Pflicht

Ganz vom Make-up los, kommen die Flight Attendants bei Sky up dafür nicht: Die Lippen dürfen Nude bleiben, die Augen werden dafür in Blau- und Orangetönen betont.

Das Make-up der weiblichen Crewmitglieder wurde ebenfalls überarbeitet: Inspiriert von der Aussicht auf dem Flugzeug ist es in Blau- und Orangetönen gehalten und konzentriert sich auf die Augen.

Das Make-up der weiblichen Crewmitglieder wurde ebenfalls überarbeitet: Inspiriert von der Aussicht auf dem Flugzeug ist es in Blau- und Orangetönen gehalten und konzentriert sich auf die Augen.

Skyup

Wie sieht es bei uns aus?

Ist der Trend zum bequemen Look im Cockpit auch bei uns im Kommen? Wir haben bei den Schweizer Fluggesellschaften Swiss und Edelweiss nachgefragt. «Das Uniformreglement für Cockpit und Cabin Crew wurde erst kürzlich überarbeitet und um neue Bestimmungen ergänzt. Zum Beispiel dürfen weibliche Crew Member seit Anfang Mai 2021 Schnürschuhe in Kombination mit der Hose tragen», sagt Sonja Ptassek, Mediensprecherin bei Swiss. Die Wahl zwischen Hosen und Jupe als Arbeitskleidung bietet Swiss der weiblichen Besatzung schon länger an.

Auch Edelweiss stellt Hosen zur Verfügung. Flache Schuhe sind hier aber noch Zukunftsmusik. Im Reglement heisst es: «Der Absatz von Uniformschuhen ist 1,5 cm bis 8 cm hoch, schwarz und weist mindestens einen Durchmesser von 1 cm auf. Keilabsätze sind nicht erlaubt. Während des Einsatzes an Bord muss ein sogenannter Serviceschuh getragen werden, welcher eine Absatzhöhe von mindestens 1,5 cm bis höchstens 4 cm hat.»

Corona legt die Lippenstift-Pflicht auf Eis

Und wie sieht es beim Make-up aus? Bei Edelweiss wird Foundation gewünscht. Wimperntusche, Lidschatten und Lippenstift oder Lipgloss in Uniformrot sind Pflicht. Swiss lockert coronabedingt: «In Bezug auf die Schminkpflicht gibt es keine Anpassungen. Allerdings ist die Lippenstiftpflicht für Cabin-Crew-Member aufgrund der Maskentragepflicht an Bord zurzeit ausgesetzt.» Eine Weile dürften die Flight Attendants daher noch ohne Rot auf den Lippen auskommen – und wer weiss, vielleicht ist die nächste Anpassung im Reglement ja bereits in Sicht.

Was hältst du von den neuen Outfits der Flight Attendants der ukrainischen Airline? Diskutiere in den Kommentaren mit!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

8 Kommentare