Flims: 200 Liter Benzin lagerten in der Scheune
Aktualisiert

Flims: 200 Liter Benzin lagerten in der Scheune

Knapp zwei Wochen nach dem verheerenden Brand im Dorfzentrum von Flims GR wurden neue Details zum Motiv und zum genauen Tathergang der 16-jährigen Brandstifterin bekannt.

Laut Sonntagspresse hat diese das Feuer in einer Scheune gelegt, die der Freund ihrer Mutter gemietet hatte. Da dieser in der Scheune verbotenerweise ein 200-Liter-Fass mit Benzin sowie Motorenöl gelagert hatte, kam es zum Inferno, bei dem sieben Wohnhäuser und sieben Ställe niederbrannten und 27 Personen obdachlos wurden. Der Lebenspartner der Mutter wird darum möglicherweise als Mittäter belangt.

Gemäss Aussagen von Nachbarn litt das Mädchen unter dem zerrütteten Verhältnis der Mutter zum Lebenspartner. Bisher hatten die Ermittler allgemein von Problemen im familiären Umfeld gesprochen.

Deine Meinung