Flop der Saison: Veloleibchen
Aktualisiert

Flop der Saison: Veloleibchen

Die Dopingskandale im Radsport haben den Absatz von Profitrikots praktisch zum Erliegen gebracht.

«Der Verkauf der Originaltrikots grosser Rennställe ist im ersten Halbjahr in Deutschland um 84 Prozent eingebrochen», sagte Klaus Jost vom Vorstand der Verbundgruppe Intersport der «Wirtschaftswoche». Einige Trikots biete der Handel schon gar nicht mehr an. Dabei sei der Absatz von Radsportprodukten im ersten Halbjahr stark gewachsen. Bei Intersport, mit 2,3 Milliarden Euro dem Bericht zufolge Deutschlands grösster Verbund von Sportartikelhändlern, wuchs der Umsatz mit Radsportprodukten in den ersten sieben Monaten um 8 Prozent. «Radfahren liegt als Fitness-Sportart absolut im Trend», sagte Jost. Die Dopingaffäre habe hier scheinbar keinen negativen Einfluss. Besonders gefragt waren nach diesen Angaben Fahrradhelme, die gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 22 Prozent zulegten, sowie Trikots und Hosen, deren Umsatz um 19 Prozent kletterte. (dapd)

Deine Meinung