03.11.2020 10:46

Er spielte noch gegen BaselFlorian Kamberi positiv auf Corona getestet, fünf Fälle bei Lausanne

Der FCSG-Stürmer ist positiv auf das Coronavirus getestet worden und befindet sich in Isolation. Seine Teammitglieder: negativ. Auch die Lausanner haben mit Covid zu kämpfen.

von
Nils Hänggi
1 / 1
St. Gallens Florian Kamberi befindet sich derzeit in Isolation. 

St. Gallens Florian Kamberi befindet sich derzeit in Isolation.

Foto: Keystone

Florian Kamberi, Stürmer des FC St. Gallen, ist positiv auf Covid-19 getestet worden. Dies teilen die Ostschweizer in einem Communiqué mit. Der Stürmer befinde sich in Isolation und zeige leichte Symptome, habe aber seit Sonntagabend keinen Kontakt zum restlichen Team gehabt, schreiben die St. Galler.

Die Ostschweizer haben Glück im Unglück. So ist Kamberi der einzige Spieler, dessen Corona-Test positiv ausfiel. «Alle anderen Tests sind negativ», heisst es im Communiqué. Und: «In Absprache mit dem St. Galler Kantonsarztamt nimmt die Mannschaft das Training am Mittwoch wieder auf.»

Brisant ist, dass der 25-Jährige am Sonntag noch gegen den FC Basel spielte. Kamberi wurde in der 68. Minute eingewechselt. Der FCSG schreibt: «Die Swiss Football League und der FC Basel 1893 sind über das positive Testergebnis informiert.»

Positive Tests bei Lausanne

Und auch der FC Lausanne-Sport meldet am Dienstagmorgen fünf positive Corona-Fälle. Wie die Westschweizer mitteilen, seien vier Spieler und ein Staff-Mitglied positiv getestet worden. Nach Rücksprache mit dem Kantonsarzt werde keine Team-Quarantäne verhängt. «Man bereitet sich weiter auf das für kommenden Samstag geplante Super League-Spiel vor», teilt der Club mit.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
6 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Sindy Steiner

03.11.2020, 13:29

ich hoffe die sankt galler werden hart dafür bestraft, ein Spieler mit Corona einzusetzen ist absolut unverantwortlich.Punkteabzug und Geldstrafe alles andere ist ein Witz

Bsp falscher Vorurteile

03.11.2020, 12:40

der hatte zu viel Körperkontakt.

Peter Pan

03.11.2020, 12:33

Noch sind alle Anderen Spieler negativ. Sowas nennt sich Inkubationszeit... Vielleicht können die St. Galler in ein paar Tagenldoch noch was dazu lernen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.