Frankreich: Flügelteil auf La Réunion stammt von Flug MH 370
Aktualisiert

FrankreichFlügelteil auf La Réunion stammt von Flug MH 370

Die an der Küste von La Réunion angespülte Flugzeugklappe stammt von der verschollenen Maschine der Malaysia Airlines. Das bestätigte die ermittelnde Staatsanwaltschaft.

von
kko

Die letzten Zweifel sind beseitigt: Das auf der Insel La Réunion gefundene Wrackteil stammt vom vermissten Malaysia-Airlines-Flug MH 370. Eine auf dem Teil befindliche Nummer könne der Seriennummer der Flügelklappe der im März 2014 verschwundenen Boeing 777 zugeordnet werden, teilte die Pariser Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. «Es kann deswegen heute mit Sicherheit gesagt werden, dass die am 29. Juli 2015 auf La Réunion gefundene Flügelklappe der von Flug MH 370 entspricht.»

Die malaysische Regierung hatte bereits Anfang August nach einer ersten Untersuchung der Flügelklappe in einem französischen Labor erklärt, diese stamme von Flug MH 370. Die Pariser Staatsanwaltschaft, die zu dem Unglück ermittelt, hatte sich zunächst vorsichtiger geäussert.

Erstes Wrackteil

Die Malaysia-Airlines-Maschine war am 8. März 2014 auf dem Flug von Kuala Lumpur nach Peking mit 239 Insassen an Bord von den Radarschirmen verschwunden. Es wird vermutet, dass sie vom Kurs abwich und nach stundenlangem Flug mit leerem Tank in den südlichen Indischen Ozean stürzte.

Das Ende Juli auf der im Indischen Ozean gelegenen Insel La Réunion gefundene Flügelteil ist das erste Wrackteil der Maschine, das entdeckt wurde. (kko/sda)

Deine Meinung