Ägypten: Fluggast reist mit Waffenarsenal ein
Aktualisiert

ÄgyptenFluggast reist mit Waffenarsenal ein

Im Gepäck eines Fluggasts aus den USA haben Kontrolleure auf dem Flughafen der ägyptischen Hauptstadt Kairo Schusswaffen, Munition, Degen, Schwerter und Messer sichergestellt.

Der Fluggast sei wegen Waffenbesitzes festgenommen worden, teilten die Behörden in Kairo am Mittwoch mit.

In Metallkisten, die sich im Koffer des ägyptischstämmigen US- Professors aus New York befanden, seien zwei Feuerwaffen und 250 Runden Munition gefunden worden. Ausserdem habe der Mann zwei Schwerter, fünf Degen und sechs Messer im Gepäck gehabt.

Die für Gepäckkontrollen zuständige US-Behörde TSA wies darauf hin, dass das Mitführen von Waffen auf Flügen in den USA nicht verboten sei, solange sich die Waffen in Gepäckstücken befänden, die beim Einchecken abgegeben werden; im Handgepäck sind sie verboten. Aufgegebenes Gepäck werde bei Kontrollen in den USA nur auf explosive Stoffe untersucht, nicht aber auf Schusswaffen, sagte ein Sprecher.

(sda)

Deine Meinung