Flughafen: Nächtliche Bauarbeiten ab August
Aktualisiert

Flughafen: Nächtliche Bauarbeiten ab August

Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat grünes Licht für die Sanierung der längsten Piste des Flughafens Zürich gegeben. Die Bauarbeiten werden nachts durchgeführt.

Zu den üblichen Flugzeiten wird die Piste 16/34, die Blindlandepiste, auf der ganzen Länge normal benutzbar sein. Die Bauarbeiten beginnen jeweils nachts nach Ende des Flugbetriebes und enden um 6 Uhr früh, wie das UVEK weiter mitteilte. Die Arbeiten erfolgen dieses Jahr in den Monaten August bis November. 2008 dauern sie von März bis Oktober.

Vor der Bewilligung durch das Departement hörte das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) den Kanton Zürich an und legte das Gesuch öffentlich auf. Dabei gingen sechs Einsprachen wegen der befürchteten Lärmbelastung durch die Bauarbeiten ein.

Diesen Befürchtungen tragen gemäss UVEK aber die Baulärm- Richtlinien Rechnung. Demnach sollen Abschirmungen errichtet werden. Besonders lärmintensive Arbeiten sollen soweit als möglich auf den Arbeitsbeginn verlegt werden.

Zudem erlegte das BAZL der Flughafen Zürich AG für die Sicherheit einige technische Auflagen auf. Das Betriebsreglement musste wegen der Bauarbeiten nicht geändert werden.

Die so genannte Blindlandepiste des Flughafens Zürich wurde 1946 gebaut und 1976 letztmals saniert. Wegen der starken Beanspruchung befindet sie sich in einem baulich schlechten Zustand. (sda)

Deine Meinung