Fehraltorf: Flugschüler landet im Maisfeld

Publiziert

FehraltorfFlugschüler landet im Maisfeld

Im Rahmen eines Landetrainings kam ein Flugschüler von der Landebahn ab. Der Aufprall im Maisfeld zerstörte das Flugzeug, liess den Piloten aber unverletzt.

von
pwe

Ein 57-jähriger Flugschüler geriet beim Landeanflug auf den Flugplatz Speck in Fehraltdorf ZH von der Piste ab und landete im angrenzenden Maisfeld. Dies berichtet der «Zürcher Oberländer» (ZO). Der Landeanflug war Teil des gesetzlich vorgeschriebene Landetrainings. Bruno Wettstein, Präsident der Flugsportgruppe Zürcher Oberland, berichtet gegenüber der Zeitung, dass die Maschine kurz nach 10 Uhr nach dem Aufsetzen in das Feld rollte.

Die leichte Maschine aus Holz erlitt beim Aufprall auf den Mais einen Totalschaden. Der Pilot konnte danach unverletzt aussteigen. Der Flugplatz blieb vorerst gesperrt. Die Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle (Sust). Sie hat lediglich eine summarische Untersuchung angeordnet, die sich nur auf die Angaben des Piloten stützt, schreibt der ZO.

Deine Meinung