Aktualisiert 23.08.2005 14:47

Flugzeug im Furkagebiet abgestürzt

Ein kleines Touristenflugzeug im Furkagebiet auf 2300 Meter über Meer abgestürzt. An Bord war nur der 60-jährige Pilot.

Er brach sich ein Bein und hat zahlreiche Quetschungen. Der Pilot habe selber Alarm geschlagen, teilte die Walliser Kantonspolizei mit. Die Rettungskräfte seien rasch vor Ort gewesen und hätten dem Piloten helfen können. Er sei um 10.10 Uhr vom Flugplatz Raron (VS) mit Ziel Dänemark abgehoben, erklärte der Pilot der Polizei. Bei der Furka habe er versucht Höhe zu gewinnen, sei aber von starken Winden wieder nach unten gedrückt worden.

Das Flugzeug habe einen kleinen Hügel gestreift, sei nochmals hochgekommen und dann auf einer Kuppe zerschellt. Die Sicht sei im Moment des Absturzes gut gewesen, erklärte die Polizei.

Der Pilot hatte an einem Treffen der «Experimental Association of Switzerland» teilgenommen. In dem Verein haben sich Bastler zusammengetan, die ihre Flugzeuge selber konzipieren und herstellen. Sie nennen ihre Fluggeräte «Enten».

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.