Aktualisiert

HoustonFlugzeug kracht in Auto

Ein einmotoriges Flugzeug ist nahe einem Flughafen der US-Metropole Houston in ein Auto gestürzt. Nach Angaben der Feuerwehr starben drei Insassen in dem Flieger.

von
foa
1 / 4
Alle drei Insassen sind tot: Das Flugzeug versuchte vergeblich auf dem William P. Hobby Flughafen zu landen. Stattdessen stürzt die einmotorige Cirrus SR-20 auf den Parkplatz eines Computerladens in Houston. (9. Juni 2016)

Alle drei Insassen sind tot: Das Flugzeug versuchte vergeblich auf dem William P. Hobby Flughafen zu landen. Stattdessen stürzt die einmotorige Cirrus SR-20 auf den Parkplatz eines Computerladens in Houston. (9. Juni 2016)

Keystone/Steve Gonzales/Houston Chronicle via AP
Dabei hat das Flugzeug einige Propangasflaschen auf dem Parkplatz nur knapp verfehlt. In dem geparkten Wagen hat zum Unglückszeitpunkt niemand gesessen.

Dabei hat das Flugzeug einige Propangasflaschen auf dem Parkplatz nur knapp verfehlt. In dem geparkten Wagen hat zum Unglückszeitpunkt niemand gesessen.

Keystone/Steve Gonzales/Houston Chronicle via AP
Augenzeugen berichteten, es habe erschienen, als ob das Kleinflugzeug einfach vom Himmel gefallen sei.

Augenzeugen berichteten, es habe erschienen, als ob das Kleinflugzeug einfach vom Himmel gefallen sei.

Keystone/Steve Gonzales/Houston Chronicle via AP

Feuerwehrsprecher Jay Evans sagte, die Maschine sei am Donnerstag auf einem Parkplatz vor einem Computerladen in das Fahrzeug gekracht. In dem geparkten Wagen habe zum Unglückszeitpunkt niemand gesessen, sagte Feuerwehrchef Ruy Lozano. Das Geschäft sei unbeschädigt geblieben.

Augenzeugen berichteten, es habe erschienen, als ob das Kleinflugzeug einfach vom Himmel gefallen sei. Der Absturz habe sich wie eine Bombenexplosion angehört, sagte Susan Conklin, die sich in einem Laden auf der anderen Strassenseite befunden hatte.

Gasflasche nur knapp verfehlt

Fernsehbilder zeigten, dass die einmotorige Cirrus SR-20 einige Propangasflaschen auf dem Parkplatz nur knapp verfehlt hatte. Nach Angaben eines Sprechers der US-Luftfahrtbehörde FAA hatte das Flugzeug versucht, auf dem nahe gelegenen William P. Hobby Airport zu landen, bevor es knapp eineinhalb Kilometer nordwestlich von dem Flughafen abstürzte.

Die Unglücksursache ist noch unklar. Die amerikanische Transportsicherheitsbehörde NTSB hat Ermittlungen aufgenommen. NTSB-Sprecher Peter Knudson sagte, ein Fluglotse habe den Piloten beim Landeanflug gebeten, umzudrehen, weil das Leichtflugzeug in einer zu grossen Höhe unterwegs gewesen sei. Auch bei einem zweiten Landeversuch sei es zu hoch gewesen. Der Flieger sei nach links abgedreht und dann mit der Nase voran auf dem Parkplatz abgestürzt, sagte Knudson.

Quelle: Youtube/BNO News (foa/sda)

Deine Meinung