Flugzeugabsturz: Staatstrauer in Griechenland
Aktualisiert

Flugzeugabsturz: Staatstrauer in Griechenland

Mit Staatstrauer gedenkt Griechenland am Dienstag der 121 Todesopfer des Flugzeugabsturzes vom Sonntag.

Die Fahnen auf allen öffentlichen Gebäuden wurden am Morgen auf Halbmast gesetzt.

Mittags sollten vor allem in den Behörden und Ämtern drei Schweigeminuten eingelegt werden, hiess es im staatlichen Fernsehen. Die Regierung will sich in der Athener Kathedrale zu einer Andacht für die Toten treffen.

Die Maschine der zyprischen Fluggesellschaft Helios Airways war aus bisher nicht geklärter Ursache auf ihrem Flug Larnaka-Athen nahe der griechischen Hauptstadt abgestürzt. Die zyprische Justiz nahm am Montag Ermittlungen gegen Helios auf.

Auch Zypern, wo am Montag eine dreitägige Staatstrauer begonnen hatte, gedachten zahlreiche Menschen bei Trauerfeiern der Toten. In der Nacht zum Dienstag zündeten Einwohner von Larnaka Hunderte von Lichtern an. Für Dienstagmittag war auch in der Kathedrale von Nikosia eine Andacht geplant. Die meisten Radiosender spielten Trauermusik.

(sda)

Deine Meinung