«Er hat mich geärgert»: Flugzeugpassagier verprügelt – jetzt bricht Mike Tyson sein Schweigen

Publiziert

«Er hat mich geärgert»Flugzeugpassagier verprügelt – jetzt bricht Mike Tyson sein Schweigen

Mike Tyson spricht zum ersten Mal über die Flugzeugprügelei mit einem Passagier. Das Video, wie Tyson auf ihn einschlug, ging viral.  

Mike Tyson prügelte am 20. April einen Passagier blutig. 

Quelle: TMZ

Darum gehts

  • Am 20. April prügelte Mike Tyson auf einen Flugzeugpassagier ein. 

  • Alles wurde per Video festgehalten. 

  • Nun sagt Tyson über den Vorfall, er sei getriggert worden. 

  • Auch hätte er keinen öffentlichen Flug nehmen sollen.

Mike Tyson bricht sein Schweigen über die Auseinandersetzung auf dem JetBlue-Flug, als er auf einen «übereifrigen Fan» einprügelte. In einem Video, das viral ging, ist der ehemalige Schwergewichts-Champion bei einer Prügelei mit einem Passagier zu sehen. Dieser soll vor dem Abflug am 20. April eine Flasche nach Tyson geworfen haben, was er allerdings bestreitet. Tyson sitzt dabei in der ersten Klasse, während der Passagier offenbar versucht, mit ihm zu sprechen.

«He was f*****g with me – er hat mich geärgert», sagte Tyson über den Mann in der aktuellen Folge seines Podcasts «Hotboxin' With Mike Tyson» zu Host DJ Whoo Kid. Dabei sollte Tyson gar nicht mit einer Passagiermaschine fliegen. Seine Frau wolle nicht, dass er öffentliche Flüge nutze, da dann die Möglichkeit bestehe, dass er mit «übermässig aufgeregten» Fans konfrontiert werde. «Meine Frau wird wütend, wenn ich mit öffentlichen Flugzeugen fliege.»

Vorfall habe ihn getriggert

Der Vorfall habe ihn getriggert, sagt Tyson. Selbst ein Bodyguard könne ihn da nicht zurückhalten. In dem Video ist zu sehen, wie Tyson den Passagier schlägt, bevor das Flugzeug von San Francisco nach Fort Lauderdale startete. Der Mann aus Florida trug eine blutige Stirn davon. Tyson musste das Flugzeug verlassen.

Laut TMZ hatte der Passagier zunächst einen freundlichen Austausch mit Tyson. Ein Zeuge sagt, dass er und ein Freund den 55-jährigen Ex-Boxer begrüssten, als sie das Flugzeug betraten, und sich sogar mit Tyson fotografieren liessen.

Tyson war es bald leid, sich mit ihm zu unterhalten, und bat ihn angeblich, still zu sein. Als er weiterredete, soll Tyson aufgestanden sein, sich umgedreht und ihm mehrere Schläge ins Gesicht und auf die Stirn versetzt haben. «Unser Mandant ist ein grosser Mike-Tyson-Fan», sagte der Anwalt des Passagiers gegenüber TMZ. Als Mike Tyson an Bord des Flugzeugs kam, sei der Fan übermässig  aufgeregt gewesen. 

Beide Involvierten wurden bereits straffällig

Der Mann, der von Tyson geschlagen wurde, hat laut TMZ ein langes Vorstrafenregister. Er hat 20- und 15-monatige Haftstrafen hinter sich, darunter Besitz von Oxycodon, Einbruch, schwerer Diebstahl, Betrug und Handel mit gestohlenem Eigentum. Doch auch Tysons Strafregister ist nicht makellos. 1992 wurde er wegen Vergewaltigung zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt. 

Die Staatsanwaltschaft von San Mateo County hat beschlossen, im Fall der Flugzeug-Prügelei keine Anklage gegen Tyson zu erheben, «aufgrund der Umstände der Konfrontation».


(lea)

Deine Meinung

16 Kommentare