Aktualisiert 23.08.2005 10:47

Flutalarm im Engelbergertal

Der Nidwaldner Krisenstab hat im Engelbergertal vorübergehend einen Flutalarm ausgelöst. Die Bevölkerung wurde aufgefordert, sich in die oberen Stockwerke zu begeben und Radio zuhören.

Während zunächst von einem Dammbruch in Obermatt im Gebiet Engelberg die Rede war, sprach die Nidwaldner Kantonspolizei von einer Überschwappung des Ausgleichbeckens.

Die Polizei hatte die Bevölkerung aufgefordert, Radio zu hören und sich in den oberen Stock zu begeben, wie die Nidwaldner Kantonspolizei bekannt gab. Die Meldung galt für Wolfenschiessen, Dallenwil, Oberdorf und Stansstad. Der Alarm wurde aber wieder aufgehoben, wie ein Sprecher der Kantonspolizei sagte. Es sei zu einer Überschwappung des Ausgleichsbecken in Obermatt bei Engelberg gekommen. Der Damm habe aber standgehalten. Für die Bevölkerung bestehe keine Gefahr. In Engelberg war dagegen von einem Dammbruch die Rede. Die Ortschaft selbst sei von den Wassermassen aber nicht betroffen, wie Engelberg-Sprecher Beat Christen sagte.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.