Folgt nach Schlägerei mit Sohn von NHL-Legende nun der Millionenvertrag? 
Publiziert

Footballer Matt Corral Folgt nach Schlägerei mit Sohn von NHL-Legende nun der Millionenvertrag? 

Beim NFL-Draft werden die grössten Talente ausgewählt. Ein möglicher Top-Pick hat sich vor mehreren Jahren mit dem Sohn einer Eishockey-Legende geprügelt. 

von
Sven Forster
1 / 4
Ist Matt Corral ein NFL-Quarterback? 

Ist Matt Corral ein NFL-Quarterback? 

IMAGO/Icon SMI
Der 23-Jährige könnte in der ersten Runde vom Board gehen. 

Der 23-Jährige könnte in der ersten Runde vom Board gehen. 

imago images/ZUMA Wire
Ein Problem: Seine Verletzungsanfälligkeit. 

Ein Problem: Seine Verletzungsanfälligkeit. 

imago images/ZUMA Wire

Darum gehts

  • Der NFL-Draft geht am Freitag in Las Vegas über die Bühne. 

  • Auch Matt Corral ist am Start. 

  • In der Jugend hatte er eine Schlägerei mit dem Sohn des wohl besten Eishockey-Spielers aller Zeiten. 

Freitagnacht findet die erste Runde des NFL-Drafts statt. 32 Spieler werden dabei in die beste Football-Liga der Welt gedraftet. Austragungsort ist das Allegiant Stadium in Las Vegas. Beim Draft geht es darum, dass die schwächsten NFL-Teams, die besten Spieler aus dem College wählen können. So soll die Liga ausgeglichen bleiben. 

Einer der Spieler, der womöglich in der ersten Runde gedraftet wird, ist Matt Corral – ein Quarterback. In diesem Jahr ist die Quarterback-Klasse wohl schwächer als in den Jahren zuvor, doch es gibt zahlreiche Teams, die ihren Spielmacher für die kommenden Jahre suchen. Der 23-Jährige ist seit 2018 für die Ole Miss Rebels aktiv und zählt zu den vermeintlich grössten Talenten. 

Doch sein Karriereverlauf war nicht ganz ideal. In der Highschool spielte er für die Oaks Christian School in Kalifornien. Nach einer Schlägerei entschied er sich die Schule zu wechseln. An der Schlägerei beteiligt: Tristan Gretzky, der Sohn von NHL-Legende Wayne Gretzky, dem womöglich besten Eishockey-Spieler aller Zeiten. Nach seinem Wechsel der Schule meinte Corral: Die Oaks Christian School sei für «reiche Kinder, die nie in ihrem Leben arbeiten müssen.» 

Sportlich liess er sich vom Wechsel nicht beeinträchtigen. Er lieferte auch bei seiner neuen Schule ab und erhielt so einen Platz bei Ole Miss, der Uni, für die auch der zweifache Superbowl-Champion Eli Manning auflief. Corral gilt als agiler Quarterback, also einer, der besonders gut zu Fuss unterwegs ist. Ausserdem verfügt er über ein gutes Timing bei seinem Wurf. Das Problem, laut den Scouts: Er verpasst es oft, die freien Mitspieler zu sehen und gilt als verletzungsanfällig. 

Sollte er in der ersten Runde gedraftet werden, wird er sicherlich viel Geld kassieren. Als Beispiel: Der letzte Pick in der ersten Runde im Jahr 2021 erhielt einen Vertrag über elf Millionen Franken. Dazu kam ein Unterschriftsbonus von fünf Millionen. Laut US-Medien sind die Atlanta Falcons, die Carolina Panthers und die New Orleans Saints an Corral interessiert. 

Deine Meinung

2 Kommentare