Aktualisiert 04.08.2004 14:42

Folterskandal: Dänische Offizierin angeklagt

Wegen Misshandlung eines irakischen Gefangenen ist eine dänische Geheimdienstoffizierin angeklagt worden.

Die 37-Jährige habe «illegale Verhörmethoden» angewendet, sagte der für die Untersuchung zuständige Armeevertreter am Mittwoch in Kopenhagen.

Medien zufolge hatte sich die Offizierin im Rang eines Hauptmanns geweigert, einem irakischen Gefangenen in Camp Eden im südirakischen Basra zu trinken zu geben. Zudem habe sie ihn in «schmerzhafte Positionen» gezwungen.

Die Beschuldigte machte die Gefängnisleitung verantwortlich. Ihr Anwalt hatte am Dienstag erklärt, die Offizierin diene ihren Vorgesetzten als «Sündenbock».

Nach Bekanntwerden der Folter-Vorwürfe gegen dänische Soldaten in Irak hatte der dänische Verteidigungsminister Soeren Gade am Dienstag den Kommandanten des Bataillons sowie drei ranghohe Offiziere in die Heimat zurückgerufen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.