Aktualisiert 19.10.2004 19:51

Fonds für den Agglo-Verkehr

Die Nordwestschweiz soll künftig die Investitionen für den Agglomerationsverkehr sowie die Kosten für Schiene und Strasse aus einem Fonds finanzieren.

Diesen Vorschlag präsentierte gestern die Handelskammer beider Basel (HKBB). Der Fonds soll durch Bund, Kantone und Gemeinden gespiesen werden.

Die Experten der HKBB gehen davon aus, dass das Verkehrsaufkommen in der Region bis ins Jahr 2020 um 20 Prozent ansteigt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.