Sex mit Kindern: Football-Coach schuldig in 45 Missbrauchsfällen
Aktualisiert

Sex mit KindernFootball-Coach schuldig in 45 Missbrauchsfällen

Der ehemalige Assistenztrainer einer College-Footballmannschaft ist gestern wegen jahrelangen sexuellen Missbrauchs von Buben schuldig gesprochen worden.

Hat mindestens 45 Mal Buben sexuell missbraucht: Ex-Footballtrainer Jerry Sandusky.Buben über Jahre hinweg

Hat mindestens 45 Mal Buben sexuell missbraucht: Ex-Footballtrainer Jerry Sandusky.Buben über Jahre hinweg

Ein Geschworenengericht im US-Bundesstaat Pennsylvania hat Jerry Sandusky des jahrelangen sexuellen Missbrauchs von Buben für schuldig befunden. Sein Fall hatte hohe Wellen geworfen, weil er jahrelang Assistenztrainer des legendären Football-Coaches Joe Paterno war, der die Footballmannschaft der Ivy-League-Universität Penn State zu Meistertiteln führte.

Paterno war im Zug des Skandals um Sandusky entlassen worden, da er von einem Studenten von einem Missbrauchsfall erfahren hatte, aber nur die Universitätsleitung und nicht die Polizei informierte. Der Präsident der Universität musste ebenfalls seinen Hut nehmen.

Auch ein Sohn beschuldigte ihn

Der verheiratete Sandusky hatte 1977 die Stiftung The Second Mile für verhaltensauffällige Kinder gegründet, die er laut Anklage dazu benutzt habe, an seine Opfer heranzukommen. Während des Prozesses hatten acht Opfer in teils äusserst detailreichen Schilderungen von Sanduskys Taten berichtet. Am letzten Tag hatte sich auch einer seiner sechs Adoptivsöhne an die Medien gewandt und gesagt, er sei von seinem Vater ebenfalls missbraucht worden.

Sandusky bestritt die Vorwürfe gegen ihn stets. Er sagte, er habe wohl mit den Jungen geduscht, sie aber nicht missbraucht. Die Geschworenen sprachen Sandusky nach 20-stündiger Beratung in 45 von 48 Fällen des sexuellen kindsmissbrauchs schuldig. Das Urteil wird später verkündet, aber auf mindestens 60 Jahre Gefängnis lauten.

Deine Meinung