Forbo stürzt ab
Aktualisiert

Forbo stürzt ab

Der Bodenbelags- und Klebstoffproduzent Forbo ist im ersten Halbjahr 2004 in die Verlustzone abgestürzt.

Das Unternehmen wies am Freitag einen Reinverlust von 16,2 Millionen Franken aus, verglichen mit einem Gewinn von 14,2 Millionen Franken in der Vorjahresperiode. Die Finanzanalysten hatten noch einen kleinen Gewinn erwartet. Der massive Rückschlag hängt laut Mitteilung der Firma mit Wertberichtigungen von 20 Millionen Franken und Sonderabschreibungen auf Sachanlagen zusammen. Der Umsatz stieg um 4,4 Prozent auf 827 Millionen Franken. Für das ganze Jahr rechnet das Unternehmen mit einem leicht höheren Umsatz und einem Betriebsergebnis, das ohne Berücksichtigung der Sonderbelastungen leicht unter dem Vorjahreswert liegt. Der kriselnde Forbo-Konzern hatte im vergangenen März die Führungsspitze ausgewechselt und eine Strategieüberprüfung angekündigt. (dapd)

Deine Meinung