Aktualisiert 03.08.2006 15:00

Ford ruft über eine Million Wagen zurück

Ford hat in den USA in einer der grössten Rückrufaktionen der Geschichte insgesamt 1,2 Millionen Fahrzeuge in die Werkstatt bestellt. Die Motoren der betroffenen Fahrzeuge könnten Feuer fangen.

Betroffen sind vor allem die in den USA beliebten Pick-up-Trucks der F-Reihe sowie einige Geländewagen-Modelle. «Der deutsche Markt ist nicht betroffen», erklärte eine Sprecherin der deutschen Ford-Zentrale am Donnerstag in Köln.

Gefährdet sind nach Unternehmensangaben lediglich benzin- oder erdgasbetriebene Fahrzeuge, keine Dieselfahrzeuge. Wegen eines technischen Fehlers im Tempomaten könne es im Laufe der Zeit zu Korrosion, Überhitzung und damit zu einem Motorbrand in den Fahrzeugen kommen, hiess es. Bereits im vergangenen September hatte Ford wegen ähnlicher Probleme 3,8 Millionen Pick-ups und leichte Geländewagen zurückrufen müssen. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.