Aktualisiert 17.02.2011 12:02

Vertrag verlängertFormel 1 bleibt in Schanghai

Nach einem finanziellen Entgegenkommen von Bernie Ecclestone wird die Formel 1 bis mindestens 2017 in Schanghai gastieren.

Die Boxengirls werden mindestens bis 2017 in Schanghai strahlen.

Die Boxengirls werden mindestens bis 2017 in Schanghai strahlen.

Gemäss den Organisatoren in Chinas Wirtschaftsmetropole wurde der Vertrag mit Ecclestone bis dorthin verlängert.

Die chinesischen Offiziellen liessen auch verlauten, dass die Ticketpreise gesenkt und weitere Probleme, die zu Verlusten und sinkenden Zuschauerzahlen geführt haben, behoben werden sollen.

Laut Schanghais stellvertretendem Bürgermeister Zhao Wen wurde mit Formel-1-Chef Bernie Ecclestone ein reduziertes Antrittsgeld ausgehandelt. Über die Höhe des Betrages wurden keine Angaben gemacht.

Schanghai hatte erstmals 2004 einen WM-Lauf ausgetragen. Damals kamen 270 000 Zuschauer. 2009 wurde mit 120 000 Besuchern der Tiefststand erreicht. Dank dem Comeback von Michael Schumacher wurden 2010 wieder mehr Tickets verkauft. Das billigste Billett kostete umgerechnet rund 55 Franken. Die Preise sollen heuer fast um die Hälfte gesenkt werden. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.