Anti-Aging fürs Gehirn: Forscher finden Knopf für frischen Kopf
Aktualisiert

Anti-Aging fürs GehirnForscher finden Knopf für frischen Kopf

Von wegen graue Zellen: Der Traum der ewigen Jugend wird vielleicht bald Wirklichkeit. Forscher der Yale University haben herausgefunden, wie man alte Gehirne verjüngt.

von
kam

Haben Sie schon das Gehirn 5S oder lernen Sie noch immer mit Ihrem alten Denkorgan? Solche Fragen könnte man in Zukunft in eine normale Runde Smalltalk einflechten, denn die Wissenschaft ist dem Jungbrunnen auf der Spur. Forscher der US-amerikanischen Yale School of Medicine haben eine Möglichkeit entwickelt, das Gehirn von Mäusen nicht nur vor dem Altern zu bewahren, sondern auch alte Gehirne wieder zu verjüngen.

Die Aktivierung eines kleinen molekularen Schalters mit dem Namen «Nogo Rezeptor 1» bewirkt die Alterung des Gehirns. Durch die Blockierung dieses Prozesses konnten die Forscher die Entwicklung umkehren und die Gehirne der Mäuse wieder verjüngen.

Zukunftswünsche

Diese Entdeckung eröffnet bisher ungeahnte Möglichkeiten. Jüngere Gehirne, also Kindergehirne, lernen nicht nur einfacher und schneller, sie regenerieren sich auch besser. Menschen könnten nach einem Schlaganfall viel schneller zu ihren früheren motorischen Fähigkeiten zurückfinden. Auch die Überwindung von posttraumatischen Belastungsstörungen könnte durch eine solche Behandlung stark vereinfacht werden, denn ein junges Gehirn verarbeitet und vergisst traumatische Ereignisse und Erinnerungen sehr viel schneller als ein ausgewachsenes Gehirn.

Wer wünscht sich nicht, wieder einfacher Sprachen zu lernen und Sudokus schneller zu lösen? Was würden Sie mit Ihrem Gehirn 2.0 anstellen? Oder sind Sie der Meinung, eine solche Entwicklung gehe zu weit? Teilen Sie Ihre Meinung im Kommentarfeld.

Deine Meinung