Forster gegen Abschaffung der Verbandsbeschwerde
Aktualisiert

Forster gegen Abschaffung der Verbandsbeschwerde

Der Präsident des Wirtschaftsdachverbands economiesuisse, Ueli Forster, hat sich gegen die Abschaffung des Verbandsbeschwerderechts ausgesprochen.

In einem Interview des Zürcher «Tages-Anzeigers» (Dienstagausgabe) sagte Forster, es brauche vielleicht ein paar geringe Korrekturen.

Generell sei das Verbandsbeschwerderecht aber eine positive Sache. Es handle sich um ein Korrektiv zu Gunsten der Natur, die sich selbst nicht wehren könne. Forster wandte sich damit gegen die von der Zürcher FDP lancierte Volksinitiative zum Verbandsbeschwerderecht.

Es handle sich dabei um eine persönliche Stellungnahme, sagte er. Economiesuisse habe über das Thema noch nicht entschieden.

Der Präsident des Wirtschaftsdachverbands sagte in dem Interview ausserdem, er sehe keinen Reformstau in der Schweiz.

(dapd)

Deine Meinung