Aktualisiert

Forstwart von Felsbrocken erschlagen

Ein Forstwart ist bei Arbeiten in einem steilen Waldstück in Steg auf dem Gemeindegebiet von Fischenthal ZH von einem Felsbrocken erschlagen worden.

Laut Polizeiangaben waren Arbeiter am Dienstag um 12 Uhr damit beschäftigt, einen Baumstamm an die Seilwinde zu hängen, damit dieser aus dem Wald gezogen werden konnte. Ohne direkten Zusammenhang mit diesen Arbeiten, löste sich weiter oben im Gelände ein Felsbrocken.

Er stürzte in die Tiefe und traf einen 38-jährigen Forstwart am Kopf. Der Mann wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die Leiche des Mannes musste durch einen Helikopter aus dem unwegsamen Gelände geborgen werden. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.