Trainer-Karussell: Forte neuer YB-Trainer - kommt Weiler zu GC?
Aktualisiert

Trainer-KarussellForte neuer YB-Trainer - kommt Weiler zu GC?

Überraschung in der Super League: GC-Trainer Uli Forte übernimmt für die nächsten drei Jahre bei den Young Boys. Nun muss GC auf Trainersuche.

von
ete

YB und Sportchef Fredy Bickel sind in Sachen Trainersuche fündig geworden. Der neue Mann an der Seitenlinie heisst Uli Forte und coachte die Zürcher Grasshoppers in der aktuellen Saison zum Cupsieg und in die Champions-League-Qualifikation.

Der 39-Jährige hat sich bei den Bernern für die nächsten drei Jahre verpflichtet. YB legt Wert auf die Feststellung, dass Uli Forte beim Grasshopper Club eine Ausstiegsklausel mit einer vertraglich fixierten Ablösesumme hatte.

Uli Forte gehört zu den jungen, aufstrebenden Trainern im Schweizer Fussball. Er holte in dieser Saison mit GC den Cupsieg und führte die Mannschaft vor der letzten Meisterschaftsrunde auf den zweiten Platz. Operative Leitung und Verwaltungsrat der Young Boys sind überzeugt, dass Forte mit seiner positiven, mutigen und fordernden Art bestens zu YB passen wird, um nachhaltige und erfolgreiche Arbeit zu leisten.

Nach der Absage des Kronfavoriten Marcel Koller, der vertraglich noch an den österreichischen Verband als Nationaltrainer gebunden ist, war Forte die erste Wahl der Berner. Forte wird am Sonntag offiziell als Nachfolger von Interims-Coach Bernard Challandes im Stade de Suisse vorgestellt.

Geht Weiler zu GC?

Mit dieser überraschenden Wende beginnt sich das Trainer-Karussell in der Schweiz zu drehen. Der heisseste Kandidat auf die Forte-Nachfolge bei GC ist René Weiler, der seit April 2011 als Trainer beim FC Aarau unter Vertrag steht und mit den Aargauern in dieser Saison den Aufstieg in die höchste Schweizer Spielklasse realisierte. Bei einem Wechsel Weilers zu den Zürchern könnte Martin Andermatt, mit Bellinzona der härteste Konkurrent der Aargauer um den Aufstieg in die Super League, im Brügglifeld landen. Andermatt trainierte den FCA bereits in der Saison 2009/10.

Forte will jetzt Meister werden

Deine Meinung