20.11.2020 21:28

Hintertürchen «Fortnite» kommt doch auf iPhones zurück – aber anders als erwartet

Der Grafikkarten-Hersteller Nvidia hat angekündigt, eine Lösung für das «Fortnite»-Problem von Apple-Nutzern gefunden zu haben. Apple dürfte damit nicht zufrieden sein.

von
Dominique Zeier
1 / 8
Die «Fortnite»-App ist seit August aus dem App-Store verschwunden.

Die «Fortnite»-App ist seit August aus dem App-Store verschwunden.

Foto: Getty Images
Die App kann also auf iPhones nicht mehr installiert oder upgedatet werden. 

Die App kann also auf iPhones nicht mehr installiert oder upgedatet werden.

Grund dafür ist, dass Epic Games das Bezahlsystem im Spiel geändert hat, sodass keine Abgaben an Apple geleistet wurden.

Grund dafür ist, dass Epic Games das Bezahlsystem im Spiel geändert hat, sodass keine Abgaben an Apple geleistet wurden.

Foto: Keystone

Darum gehts

  • Die «Fortnite»-App ist seit August nicht mehr im App Store zu finden.

  • Nun hat der Grafikkarten-Hersteller Nvidia angekündigt, dass iPhone-Besitzer dennoch bald wieder mobil «Fortnite» spielen können.

  • Möglich werden soll dies mit dem Streamingservice Geforce Now.

  • Damit können Gamer künftig «Fortnite» über den Safari-Browser spielen.

Im August hat Apple im Streit mit den «Fortnite»-Entwicklern von Epic Games die «Fortnite»-App aus dem App Store geworfen. Seither kann das beliebte Onlinespiel auf iPhones nicht mehr installiert oder upgedatet werden. Obwohl Epic Games für die Rückkehr von «Fortnite» in den App Store sogar vor Gericht gekämpft hat, blieben jegliche Bemühungen erfolglos. Doch nun scheint sich für «Fortnite»-Fans mit iPhone ein Licht am Horizont abzuzeichnen.

Wie der Grafikkarten-Hersteller Nvidia angekündigt hat, will er es «Fortnite»-Spielern bald schon ermöglichen, wieder mobil auf iPhones gamen zu können. Möglich werden soll dies dank des Geforce-Now-Services des Unternehmens. Es handelt sich dabei um einen Game-Streaming-Service, der über den Web-Browser aufgerufen werden kann.

Touch-Bedienung über den Browser

Dies würde es möglich machen, «Fortnite» über den Safari-Browser des iPhones aufzurufen und somit den Umweg über den App Store zu umgehen. Normalerweise ist Geforce dafür gebaut, Spiele auf dem PC streamen zu können. Dies hat den Vorteil, dass das Game nicht auf dem Computer selbst installiert werden muss.

Bisher benötigte man für das Streamen von Games wie «Fortnite» auf dem iPhone allerdings ein Gamepad für die Bedienung. Nun hat Nvidia aber angekündigt, dass es künftig möglich sein wird, «Fortnite» mittels Touchbedienung über den Safari-Browser zu spielen. Damit wolle man den Millionen von mobilen «Fortnite»-Spielern eine möglichst ähnliche Erfahrung wie bei der bisherigen «Fortnite»-App bieten.

Laut BBC stehen hinter dieser Ankündigung von Nvidia aber nicht ausschliesslich altruistische Motive. Schon in der Vergangenheit gerieten Apple und Nvidia aneinander, als der Techgigant den Launch von Game-Streaming-Apps von Unternehmen wie Nvidia, Google Stadia oder Xbox blockiert hat. Nun hat Nvidia mit dem Browser-Streaming ein Hintertürchen in dieser Regelung gefunden.

Wie wird Apple reagieren?

Dies bereitet dem Game-Analysten bei Omdia, George Jijiashvili, Sorgen. «Geforce Now ist zwar eine Übergangslösung für iOS-Nutzer, aber ich glaube, dass Apple bald schon reagieren wird. Das könnte bedeuten, dass der Dienst entweder ganz gesperrt oder zumindest die Streamingqualität enorm heruntergeschraubt wird», so Jijiashvili.

Nvidia ist nicht das einzige Unternehmen, das an einer Browserlösung für Game-Streaming arbeitet. Auch Google hat mittlerweile bestätigt, dass es in der Zukunft seinen neuen Streamingdienst Stadia auf iOS-Geräten via Web-Browser laufen lassen möchte. Wie Apple darauf reagieren wird, ist bisher noch nicht bekannt.

Digital-Push

Wenn du den Digital-Push abonnierst, bis du über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhältst du Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware als Erstes. Weiter gibt es Tricks, um mehr aus deinen digitalen Geräten herauszuholen.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Digital» an – et voilà!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
19 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Realist

21.11.2020, 23:26

Abwarten. Falls Donald bleibt, werden diese Techkonzerne im Kern aufgebrochen.

5Hoch5

21.11.2020, 11:43

Pufin-Browser verwenden aui Iphone.

Ramona

21.11.2020, 10:49

Die logische Reaktion von Apple wird die Einforderung von Gebühren für die Lieferanten sein für das Streaming im Browser.