Aktualisiert 30.06.2009 12:01

Kim Jong IlFoto-Recycling auf Nordkoreanisch?

Ein am nordkoreanischen Fernsehen gezeigtes Foto heizt die Spekulationen um die Gesundheit von Diktator Kim Jong Il an. Es handelt sich offenbar um die bearbeitete Version einer früheren Aufnahme.

Das am 14. Juni am staatlichen Fernsehen präsentierte Foto zeigt angeblich Kim Jong Il, wie er während eines Truppenbesuchs mit einer Gruppe Soldaten posiert. Für Südkoreas grösste Zeitung «Chosun Ilbo» weist die Aufnahme eine verblüffende Ähnlichkeit auf mit einem Foto, das laut Angaben der nordkoreanischen Regierung am 25. April aufgenommen wurde. Mitarbeiter des Geheimdienstes halten es gemäss der Zeitung für «sehr wahrscheinlich», dass die April-Aufnahme wiederverwertet wurde.

Ein exakter Vergleich ist nicht möglich, da das neue Foto vom Bildschirm abfotografiert wurde. Doch der Raum, in dem die Aufnahme gemacht wurde, scheint ebenso identisch zu sein wie der kommunistische Slogan im Hintergrund. Die Aufstellung der Soldaten und ihre Körpergrösse scheinen in beiden Fällen gleich zu sein, einzig im Vordergrund fehlen in der neueren Aufnahme 13 Leute.

Südkoreanische Geheimdienstler wollten auf Anfrage der «New York Times» den Bericht nicht bestätigen. Dennoch dürfte er zu neuen Spekulationen über den Gesundheitszustand von Kim Jong Il führen. Der 67-jährige Diktator hat im letzten August vermutlich einen Schlaganfall erlitten. Seither gibt es von ihm fast nur noch Standfotos, deren Echtheit schon früher bezweifelt wurde.

(pbl)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.