Foto soll Dubais Prinzessin Sheikah Latifa in Spanien zeigen
Aktualisiert

Tochter des Emirs von DubaiFoto von Prinzessin Latifa in Spanien aufgetaucht

Sheikah Latifa versuchte 2018 aus den Vereinigten Arabischen Emiraten zu flüchten. Nun ist ein Bild von ihr an einem Flughafen in Spanien aufgetaucht.

Darum gehts

  • Zum ersten Mal seit Monaten sind Bilder der Prinzessin von Dubai im Internet aufgetaucht.

  • Das aktuellste Bild soll die Prinzessin vor dem Abflug in den Urlaub zeigen.

  • Seitdem diese versucht hatte aus den Vereinigten Arabischen Emiraten zu flüchten, soll sie von ihrem Vater festgehalten werden.

Die durch einen gescheiterten Fluchtversuch 2018 bekannt gewordene Dubaier Prinzessin Scheicha Latifa bint Mohammed Al Maktum ist einem Instagram-Eintrag zufolge nach Europa gereist. Eine Frau namens Sioned Taylor veröffentliche am Montagmorgen Bilder der 35-Jährigen auf dem Adolfo-Suárez-Flughafen in Madrid.

Nach Angaben britischer Medien handelt es sich bei Taylor um ein früheres Mitglied der Royal Navy. In der Bildunterschrift schrieb sie: «Grossartige Europaferien mit Latifa. Wir haben Spass beim Auskundschaften.»

Latifa hatte 2018 versucht, aus Dubai zu fliehen, war aber vor Indien von einem Boot abgefangen worden. 2020 kam ein britischer Richter zu dem Schluss, Latifas Vater Scheich Mohammed habe eine Einschüchterungskampagne gegen seine getrennt von ihm lebende Frau Prinzessin Haja gestartet und die Entführung zweier seiner Töchter angeordnet, eine von ihnen ist Scheicha Latifa.

Im Februar veröffentlichte die BBC ein Video, in dem Latifa sagte, sie befinde sich in einer in ein Gefängnis umgewandelten Villa. Die Vereinten Nationen und Menschenrechtsexperten haben Scheich Mohammed aufgerufen, Informationen über seine Tochter zu veröffentlichen.

Taylor hatte schon im Mai Fotos verbreitet, die Latifa in zwei Malls in Dubai zeigen. Auf die Frage, wie es der Prinzessin gehe, schrieb sie jetzt auf Instagram: «Sie ist grossartig». Weder Taylor noch die Pressestelle der Regierung von Dubai noch die Botschaften der Vereinigten Arabischen Emirate in Madrid und London reagierten auf Anfragen der Nachrichtenagentur AP.

1 / 2
Latifa soll von ihrer Familie festgehalten werden.

Latifa soll von ihrer Familie festgehalten werden.

AFP
Im Netz sind Bilder der vermissten Prinzessin Latifa aufgetaucht.

Im Netz sind Bilder der vermissten Prinzessin Latifa aufgetaucht.

AFP
(DPA/lea)

Deine Meinung

2 Kommentare