Bern: Fotos von Slumkids werben für Hilfswerk
Aktualisiert

BernFotos von Slumkids werben für Hilfswerk

Hinter jedem Gesicht ein hartes Los: Eine Ausstellung an
den Baustellenwänden des Berner Münsters zeigt Porträts von philippinischen Strassenkindern.

von
Patrick Marbach
Die Fotos von Thomas Kellenberger (rechtes Bild) zeigen philippinische Strassenkinder.

Die Fotos von Thomas Kellenberger (rechtes Bild) zeigen philippinische Strassenkinder.

Ein Freund und Helfer ist der Kantonspolizist Thomas Kellenberger (29) geblieben, nachdem er seine Uniform an den Nagel gehängt hat. Seit letztem Jahr widmet sich der ausgewanderte Berner mit seinem Hilfswerk Island Kids ganz notleidenden Slumbewohnern auf den Philippinen. Porträts seiner jungen Schützlinge sind jetzt an den Baustellenwänden am Münster ausgestellt. «Die Blicke der Kids sagen alles: Sie drücken die Lebensfreude und Dankbarkeit aus, die sie trotz des Elends haben», sagt Fotograf Tobias Dimmler.

«Um zu überleben, suchen die Strassen­kinder von Cagayan de Oro auf einer riesigen Mülldeponie nach Verwertbarem.» Kellenbergers Organisation biete ihnen Nahrung, medizinische Versorgung und Bildung. Diese Hilfe braucht es jetzt dringender denn je, weil in der Nacht auf den 17. Dezember der Tropensturm Washi die Armenviertel der Stadt verwüstet, weggefegt und überschwemmt hat. Die am Münster ausgestellten Bilder sind auch als Benefiz-Kalender erhältlich.

www.islandkids.ch

Deine Meinung