Aktualisiert 03.12.2008 08:50

NHL

Foul an Sbisa führt zum Sieg

Gemischte Gefühle bei den Philadelphia Flyers: Das Team von Luca Sbisa setzte sich gegen die Tampa Bay Lightning 4:3 nach Verlängerung durch, muss aber wieder um Starstürmer Daniel Brière bangen.

Sbisa konnte sein persönliches Punktekonto nicht äufnen und musste sich eine Minus-1-Bilanz notieren lassen. Wie schon gewohnt erhielt das Zuger Supertalent mit 20:54 Minuten aber viel Eiszeit.

Mike Richards sorgte mit seinem zweiten Treffer des Abends, einem Überzahltor in der dritten Minute der Verlängerung, für die Entscheidung. 16 Sekunden vor Schluss der regulären Spielzeit verpassten die Gäste den möglichen Sieg, als Ryan Malone einen Penalty nicht verwerten konnte.

Nach dem verschossenen Penalty wurde Malone endgültig zum Looser des Abends. In der Verlängerung foulte er Luca Sbisa, worauf er auf die Strafbank verbannt wurde. Das anschliessende Powerplay führte zum Siegtreffer für die Flyers.

Brière schied im Mitteldrittel wegen erneuter Leistenprobleme aus. Der einstige Temporär-Söldner des SC Bern hatte wegen dieser Verletzung gerade erst neun Partien pausieren müssen und bestritt am Dienstag wieder sein erstes Spiel.

Tobias Stephan kam beim 3:1 der Dallas Stars bei den Calgary Flames nicht zum Einsatz. Stammgoalie Marty Turco zeigte eine überragende Leistung und wurde mit 36 Paraden zum besten Mann des Spiels gewählt.

Die weiteren Resultate aus der Nacht zum Mittwoch:

Washington Capitals - Florida Panthers 3:5.

Montreal Canadiens - Atlanta Thrashers 5:4.

Phoenix Coyotes - Los Angeles Kings 4:2.

San Jose Sharks - Toronto Maple Leafs 5:2.

(SI/tog)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.