Aktualisiert 06.10.2007 17:56

Fradkow soll Geheimdienstchef werden

Der frühere russische Ministerpräsident Michail Fradkow soll neuer Chef des Auslandsgeheimdienstes werden.

Dies gab Präsident Wladimir Putin während des Gipfeltreffens der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) in Tadschikistan bekannt. Fradkow, ehemaliger russischer Gesandter bei der Europäischen Union, wurde im vergangenen Monat nach dreijähriger Amtszeit abrupt als Regierungschef entlassen und durch Viktor Subkow ersetzt, einen loyalen Gefolgsmann Putins. Beobachter sahen darin Weichenstellungen mit Blick auf die in einem halben Jahr anstehende Präsidentenwahl. Fradkow übernimmt nun die Nachfolgeorganisation des KBG, dem Putin zu Sowjetzeiten als Offizier angehörte. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.