Aktualisiert

Frank-Gehry-Konzerthalle in Los Angeles eingeweiht

Die Walt Disney Konzerthalle, das neueste Bauwerk des kanadischen Stararchitekten Frank Gehry, ist am Montag in Los Angeles eingeweiht worden.

Die Walt Disney Konzerthalle, das neueste Bauwerk des kanadischen Stararchitekten Frank Gehry, ist am Montag in Los Angeles eingeweiht worden.

Das imposante Edelstahl-Gebäude, dessen geschwungene Fassade an windgeblähte Segel erinnert, ist die neue Spielstätte der Los Angeles Philharmonie. Das Eröffnungs-Konzert unter der Leitung des finnischen Dirigenten und musikalischen Leiters der Philharmonie, Esa-Pekka Salonen, wird am Donnerstag gegeben.

Die seit 16 Jahren geplante und seit 1999 im Bau befindliche Halle hat rund 274 Millionen Dollar verschlungen. Lillian Disney, die inzwischen gestorbene Witwe von Walt Disney, hatte 1987 mit einer 50 Millionen Dollar Spende den Bau zur Erinnerung an den Zeichentrickmogul ins Leben gerufen.

Der in Los Angeles lebende gebürtige Kanadier Frank Gehry sprach bei der Einweihung der Konzerthalle von «einer Art Blume» zu Ehren der Disney-Witwe. (sda)

Deine Meinung