Frank Lübke freigesprochen
Aktualisiert

Frank Lübke freigesprochen

Das Obergericht hat in zweiter Instanz den jüdischen Publizisten Frank Lübke vom Vorwurf der Rassendiskriminierung freigesprochen.

Der Leiter des Zentrums gegen Antisemitismus und Verleumdung schrieb 2002 in einem offenen Brief, der Islam strebe die Weltherrschaft an.

In einer Demokratie sei zugespitzte Kritik zulässig, argumentierte das Gericht.

Deine Meinung