Aktualisiert

WM futsch?Frankreich bangt um Franck Ribéry

Franck Ribéry kann der Équipe Tricolore momentan nicht gross helfen. Der Mittelfeldstar kämpft immer noch mit Rückenproblemen.

Frankreich rätselt vor der WM in Brasilien über die Fitness von Superstar Franck Ribéry. Der Flügelspieler von Bayern München laboriert an Rückenbeschwerden.

Der 31-Jährige riskiert sogar für die WM auszufallen. «Er hat diese Probleme im unteren Rücken seit sechs Wochen oder mehr», hiess es am Montagvormittag von einem Mitarbeiter des französischen Teams. Ribéry hatte sich am Samstag in Paris von einem Spezialisten untersuchen lassen. Teamchef Didier Deschamps sagt: «Das Ziel ist, dass er nächsten Sonntag gegen Jamaika zur Verfügung steht.» Es ist Frankreichs letzter WM-Test. Ribéry soll diese Woche ein Rehabilitationsprogramm absolvieren. Im 23-Mann-Kader Frankreichs ist er aufgeführt.

Frankreich. 23-Mann-Kader. Torhüter: Hugo Lloris (Tottenham), Stéphane Ruffier (St-Etienne), Mickaël Landreau (Bastia).

Verteidiger: Mathieu Debuchy (Newcastle/Eng), Lucas Digne (Paris Saint-Germain), Patrice Evra (Manchester United/Eng), Laurent Koscielny (Arsenal/Eng), Eliaquim Mangala (FC Porto/Por), Bacary Sagna (Arsenal/Eng), Mamadou Sakho (Liverpool/Eng), Raphaël Varane (Real Madrid/Sp).

Mittelfeld: Yohan Cabaye (Paris Saint-Germain), Blaise Matuidi (Paris Saint-Germain), Clément Grenier (Lyon), Paul Pogba (Juventus Turin/It), Rio Mavuba (Lille), Moussa Sissoko (Newcastle/Eng), Mathieu Valbuena (Marseille).

Stürmer: Karim Benzema (Real Madrid/Sp), Olivier Giroud (Arsenal/Eng), Antoine Griezmann (Real Sociedad/Sp), Franck Ribéry (Bayern München/De), Loïc Rémy (Newcastle/Eng). (si)

Deine Meinung