Aktualisiert 07.01.2008 13:41

Frankreich testet Gratis-Museumseintritt

In Frankreich ist seit einer Woche der Eintritt in sechs grosse Museen frei. Der Test, der sechs Monate dauert, ist umstritten: Profitieren würden vor allem ausländische Touristen, während der französische Steuerzahler bluten müsse, wenden Kritiker ein.

Ihre Sammlungen gratis zeigen in Paris das Asienmuseum Guimet, das Mittelaltermuseum Cluny und das Museum für Kunsthandwerk, dazu das Archäologiemuseum in Saint-Germain-en-Laye, das Renaissance-Museum in Ecouen sowie das Museum für Luft- und Raumfahrttechnik in Bourget. Das französische Kulturministerium will damit testen, ob der kostenlose Zugang in Museen ein neues Publikum anzieht.

Viele Museumsdirektoren stehen dieser Regelung skeptisch gegenüber. Für einige Museen in den Pariser Vororten möge dies durchaus positiv sein, doch in den Pariser Museen dürften davon vor allem massenweise ausländische Touristen profitieren. Der französische Steuerzahler werde dafür zahlen müssen, weil der Staat den Einnahmeverlust ausgleichen müsse, heisst es.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.