La Chaux-de-Fonds NE: Frankreich verweigert Auslieferung des Zwillings-Entführers 

Publiziert

La Chaux-de-Fonds NEFrankreich verweigert Auslieferung des Zwillings-Entführers 

Der Vater der Kinder hatte sie mit Hilfe zweier Männer am 14. Oktober aus der Wohnung der Grossmutter in La Chaux-de-Fonds entführt. Kurz darauf wurde er in Frankreich verhaftet. 

von
Dominik Fischer
1 / 3
Die beiden Siebenjährigen wurden aus der Wohnung ihrer Grossmutter entführt. Nun hat die Staatsanwaltschaft zum Fall informiert.

Die beiden Siebenjährigen wurden aus der Wohnung ihrer Grossmutter entführt. Nun hat die Staatsanwaltschaft zum Fall informiert.

Kantonspolizei Zürich 
Der Entführung am 14. Oktober in La Chaux-de-Fonds im Kanton Neuenburg war ein Sorgerechtsstreit zwischen den spanischen Eltern vorausgegangen.

Der Entführung am 14. Oktober in La Chaux-de-Fonds im Kanton Neuenburg war ein Sorgerechtsstreit zwischen den spanischen Eltern vorausgegangen.

20min/Marvin Ancian
Wie die Staatsanwaltschaft erklärte, habe die Mutter das alleinige Sorgerecht für die Kinder, doch der Vater habe das Recht, die Kinder zu besuchen. (Symbolbild)

Wie die Staatsanwaltschaft erklärte, habe die Mutter das alleinige Sorgerecht für die Kinder, doch der Vater habe das Recht, die Kinder zu besuchen. (Symbolbild)

Police Neuchatel

Darum gehts

Im Fall der Entführung zweier Zwillinge im Alter von sieben Jahren im Kanton Neuenburg hat am Dienstag die zuständige Staatsanwaltschaft informiert. Drei Männer – darunter der Vater der Kinder – waren am 14. Oktober in die Wohnung der Grossmutter der Kinder in La Chaux-de-Fonds eingedrungen, fesselten die Grossmutter und flüchteten mit den Kindern im Auto in Richtung Spanien.

Die französische Polizei konnte den Wagen der Entführer mit spanischem Kennzeichen kurz nach Mitternacht am 15. Oktober im französischen Baskenland stoppen, wenige Kilometer von der spanischen Grenze entfernt.

Vater soll Kinder sexuell misshandelt haben

Wie die Staatsanwaltschaft erklärte, hat sich die Frau erst vor kurzem in der Schweiz niedergelassen. Sie habe das alleinige Sorgerecht für die Kinder, doch der Vater habe das Recht, die Kinder in La Chaux-de-Fonds zu besuchen. Bei beiden Elternteilen handelt es sich um spanische Staatsangehörige.

Nach der Entführung hätten sich erneut die Eltern der Mutter um die Kinder gekümmert, so die Staatsanwaltschaft. Gemäss den Behörden würden die Verletzungen der Grossmutter mit ihren Aussagen übereinstimmen. Der Vater hatte bestritten, dass es zu Gewaltanwendung gekommen war. Die Schweizer Ermittler hätten den Vater bislang noch nicht vernehmen können, da die französischen Behörden eine Auslieferung bislang verweigern. Gegen ihn liegt ein internationaler Haftbefehl vor. 

Dem Entführungsfall ging ein Sorgerechtsstreit zwischen den Eltern voraus. Die Mutter beschuldigt den Vater, ihre Kinder sexuell misshandelt zu haben. Sie selbst sei von ihrem damaligen Ehemann geschlagen, beleidigt und gedemütigt worden. Als das Gericht in Spanien damit drohte, der Mutter das Sorgerecht zu entziehen, entschloss sie, sich in der Schweiz niederzulassen. 

Bist du minderjährig und von sexualisierter Gewalt betroffen? Oder kennst du ein Kind, das sexualisierte Gewalt erlebt?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Kokon, Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Castagna, Beratungsstelle bei sexueller Gewalt im Kindes- und Jugendalter

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Bist du selbst pädophil und möchtest nicht straffällig werden? Hilfe erhältst du bei Forio und bei den UPK Basel.

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung