Wintersport-Tourismus: Frankreich will Schweiz-Rückkehrer auf Corona testen
Publiziert

Wintersport-TourismusFrankreich will Schweiz-Rückkehrer auf Corona testen

Aus Sorge vor einem Anstieg der Corona-Fälle in Frankreich will Präsident Emmanuel Macron Rückkehrer aus der Schweiz künftig auf das Virus testen lassen – und ihnen eine siebentägige Quarantäne verordnen.

von
Bianca Lüthy
1 / 3
Schweiz-Rückkehrer müssen in Frankreich künftig in Quarantäne. So soll ein Anstieg der Corona-Fälle in Frankreich verhindert werden. 

Schweiz-Rückkehrer müssen in Frankreich künftig in Quarantäne. So soll ein Anstieg der Corona-Fälle in Frankreich verhindert werden.

VQH
Der Wintersporttourismus in der Schweiz hat in den letzten Tagen für viel Gesprächsstoff gesorgt. 

Der Wintersporttourismus in der Schweiz hat in den letzten Tagen für viel Gesprächsstoff gesorgt.

VQH
Stichprobenartige Grenzkontrollen sollen zudem durchgeführt werden. 

Stichprobenartige Grenzkontrollen sollen zudem durchgeführt werden.

VQH

Frankreich will stichprobenartige Grenzkontrollen einführen, um den Skitourismus zu unterbinden. Es solle verhindert werden, dass Skifahrer aus anderen Ländern in geöffnete Gebiete in Frankreich führen, sagt Ministerpräsident Jean Castex dem Sender BFM TV. Ansteckungen von Franzosen müssten vermieden werden, wie Reuters berichtet.

Der französische Präsident Emmanuel Macron will aber noch weiter gehen und verhindern, dass Rückkehrer aus Risikogebieten das Virus einschleppen. Bereits am Dienstag gab er bekannt, dass er «restriktive und abschreckende Massnahmen» ergreifen wolle, um zu verhindern, dass die Franzosen zu Weihnachten im Ausland Skifahren gehen, insbesondere in der Schweiz, während die Skilifte in Frankreich geschlossen werden.

Am Mittwoch wurde nun bekannt, dass Winterskitouristen, die in der Schweiz waren, künftig für sieben Tage in Quarantäne müssen.

Seit Tagen streiten die Alpenländer in Europa über eine Schliessung der Wintersportbetriebe, um einer erneuten Ausbreitung des Coronavirus etwa durch Urlauber vorzubeugen. Während sich Deutschland und Italien für eine Öffnung erst nach Neujahr stark machen, wollen Österreich und die Schweiz, nicht zuletzt aus wirtschaftlichen Gründen, ihre Skigebiete gar nicht schliessen, wie die Nachrichtenagentur Keystone-SDA schreibt.

Hast du oder jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung

74 Kommentare