Aktualisiert 11.02.2019 10:21

MyanmarFranzose wegen Drohnenflug verhaftet

Weil ein Tourist seine Drohne über einem Parlamentsgebäude in Myanmar fliegen liess, wurde er festgenommen. Ihm drohen bis zu drei Jahre Haft.

1 / 3
Ein französischer Tourist liess in Myanmar eine Drohne steigen.

Ein französischer Tourist liess in Myanmar eine Drohne steigen.

Felix KÄstle
Über dem Parlamentsgebäude ist dies allerdings nicht erlaubt, daher wurde er festgenommen.

Über dem Parlamentsgebäude ist dies allerdings nicht erlaubt, daher wurde er festgenommen.

AP/Aung Shine oo
Geschehen ist dies in Myanmars Hauptstadt Naypyidaw.

Geschehen ist dies in Myanmars Hauptstadt Naypyidaw.

Google Maps

Weil er eine Drohne über dem Parlament von Myanmar fliegen liess, ist ein französischer Tourist festgenommen worden. Der 27-Jährige sei seit Donnerstag in Myanmars Hauptstadt Naypyidaw inhaftiert, teilte die französische Botschaft am Montag mit. Mitarbeiter der Botschaft versuchten derzeit, ihn freizubekommen. Nach Angaben der Polizei drohen dem Mann bis zu drei Jahre Haft.

Warum er die Drohne über das Parlament fliegen liess, war zunächst unklar. Drohnenflüge über Regierungsgebäuden sind in Myanmar verboten. 2017 mussten drei Journalisten aus Singapur, Malaysia und Myanmar ebenso wie ihr einheimischer Fahrer für zwei Monate in Haft, weil sie für einen Dokumentarfilm im Auftrag des türkischen Staatssenders TRT mit einer Drohne Aufnahmen des Parlamentsgebäudes aus der Luft machen wollten. (afp)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.