Pennsylvania, USA: Frau (66) soll 84-jährigen Ehemann ermordet und verbrannt haben
Publiziert

Pennsylvania, USAFrau (66) soll 84-jährigen Ehemann ermordet und verbrannt haben

Im US-Bundesstaat Pennsylvania sorgt ein mutmasslicher brutaler Mord für Aufsehen. Evelyn Zigerelli-Henderson (66) ist wegen Mordes und schwerer Brandstiftung angeklagt.

von
Reto Bollmann
1 / 5
Evelyn Zigerelli-Henderson soll ihren Mann ermordet und anschliessend verbrannt haben.

Evelyn Zigerelli-Henderson soll ihren Mann ermordet und anschliessend verbrannt haben.

Dauphin County Prison
Sie wurde wegen Mordes, schwerer Brandstiftung und Brandstiftung im Zusammenhang mit dem grausamen Tod ihres 84-jährigen Ehemanns Carmen Henderson angeklagt.

Sie wurde wegen Mordes, schwerer Brandstiftung und Brandstiftung im Zusammenhang mit dem grausamen Tod ihres 84-jährigen Ehemanns Carmen Henderson angeklagt.

Susquehanna Township Police Department
Evelyn Zigerelli-Henderson wird im Gefängnis von Dauphin County festgehalten – eine Kaution wurde ihr verweigert.

Evelyn Zigerelli-Henderson wird im Gefängnis von Dauphin County festgehalten – eine Kaution wurde ihr verweigert.

Google Street View

Darum gehts

Eine Frau aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania wurde verhaftet, weil sie ihren Ehemann ermordet und anschliessend seine nackte Leiche auf der Veranda verbrannt haben soll, wie die «New York Post» berichtet. Evelyn Zigerelli-Henderson (66) wurde wegen Mordes, schwerer Brandstiftung und Brandstiftung im Zusammenhang mit dem grausamen Tod ihres 84-jährigen Ehemanns Carmen Henderson angeklagt.

Die Frau wird im Gefängnis von Dauphin County festgehalten, wobei ihr eine Kaution verweigert wurde, wie die «Bild» berichtet. Eine Anhörung ist für Donnerstag angesetzt.

«Ehemann hat sich beim Rauchen angezündet»

Die Behörden entdeckten die grausige Szene, nachdem die Ehefrau, die sich in ihrem Leben mehrmals um politische Ämter beworben hatte, den Notruf angerufen hatte. In der Strafanzeige heisst es, Zigerelli-Henderson habe dem Notruf mitgeteilt, sie gehe davon aus, dass sich ihr Ehemann selbst angezündet habe.

Die Frau änderte dann wiederholt ihre Aussage, als sie von den Ermittlern zum Tod ihres Mannes befragt wurde. So behauptete sie zunächst, es sei Selbstmord gewesen, und gab dann an, ihr Mann habe sich versehentlich angezündet, nachdem er auf der Veranda eine Zigarre geraucht hatte.

Mann war anscheinend schon länger tot

Als die Behörden die Leiche des Opfers untersuchten, entdeckten sie Fliegenlarven in seinem Mund und seinen Nasenlöchern – ein Hinweis darauf, dass er schon eine Weile tot war. Die Behörden haben die genaue Todesursache bisher nicht bekannt gegeben.

Zigerelli-Henderson gab zu, erst mit einer Verzögerung den Notruf getätigt zu haben – konnte aber nicht erklären, warum sie das tat. Laut Behördenangaben war das Paar hoch verschuldet. Das Haus des Paares drohte, beschlagnahmt zu werden, wie die «Bild» berichtet. Dies, weil den beiden 40’000 Dollar für eine zweite Hypothek gefehlt hatten. Zudem habe Zigerelli-Henderson eine Lebensversicherung ihres Mannes in Höhe von 10’000 Dollar erwähnt. 

My 20 Minuten

Deine Meinung

6 Kommentare