Winterthur : Frau fährt ohne Ausweis zur Polizeibefragung
Aktualisiert

Winterthur Frau fährt ohne Ausweis zur Polizeibefragung

Eine Frau musste am Sonntag auf den Polizeiposten. Obwohl ihr der Fahrausweis schon vor längerer Zeit entzogen worden war, erschien sie mit dem Auto.

1 / 4
Eine Frau musste am Sonntag auf dem Polizeiposten.

Eine Frau musste am Sonntag auf dem Polizeiposten.

Madeleine Schoder
Eine 44-Jährige Philippinin war am Freitagabend an der Zürcherstrasse in Winterthur mit übersetzter Geschwindigkeit geblitzt worden.

Eine 44-Jährige Philippinin war am Freitagabend an der Zürcherstrasse in Winterthur mit übersetzter Geschwindigkeit geblitzt worden.

Google Screenshot
Später stellte sich heraus, dass ihr bereits zu einem früheren Zeitpunkt der Führerausweis entzogen worden war, wie die Stadtpolizei Winterthur am Montag mitteilte.

Später stellte sich heraus, dass ihr bereits zu einem früheren Zeitpunkt der Führerausweis entzogen worden war, wie die Stadtpolizei Winterthur am Montag mitteilte.

Keystone/Jean-christophe Bott

Eine Frau musste in Winterthur zur Befragung wegen Lenkens eines Fahrzeugs ohne Führerausweis auf dem Polizeiposten erscheinen. Die Philippinin tat dies am Sonntag pünktlich wie vereinbart – sie kam jedoch mit dem Auto.

Die 44-Jährige war am Freitagabend an der Zürcherstrasse in Winterthur mit übersetzter Geschwindigkeit geblitzt worden. Später stellte sich heraus, dass ihr bereits zu einem früheren Zeitpunkt der Führerausweis entzogen worden war, wie die Stadtpolizei Winterthur am Montag mitteilte.

Die Polizei lud die Autolenkerin deshalb am Sonntagmorgen auf die Wache zur Befragung ein. Der diensthabende Beamte staunte nicht schlecht, als die 44-Jährige mit dem Auto vorfuhr. Die Frau wird nun wegen mehrfachen Fahrens trotz Entzug des Führerausweises angezeigt. Die Polizei nahm ihr vorsorglich die Kontrollschilder ab. (sda)

Deine Meinung