Aktualisiert

Schnee und LaubFrau Holle meldet sich zurück

Heute Nachmittag fallen die ersten Flocken. Bis in die Nacht soll die Schneefallgrenze auf 800 Meter sinken. Es werden bis zu 40 Zentimeter Neuschnee erwartet. Bereits jetzt macht haufenweise Laub auf der Strasse Automobilisten und Zweiradfahrern zu schaffen.

Es schneit - zumindest in höheren Lagen. So fallen die Flocken heute Nachmittag zunächst oberhalb von 1500 Metern. Am Abend und in der Nacht sinkt die Schneefallgrenze gar auf 800 Meter. Bis zu 40 Zentimeter der weissen Pracht werden erwartet. Wer in der Nacht auf Dienstag in höheren Lagen unterwegs ist, für den ist spätestens jetzt Pneuwechsel angesagt: Den Fahrer erwarten winterliche Strassenverhältnisse.

Laub macht Strasse rutschig

Der Strassenzustand wird zudem durch eine dicke Laubschicht verschlimmert: In der Nacht auf heute haben Wind und Regen die Blätter haufenweise von den Bäumen gefegt. Die Fahrbahn wird dadurch gefährlich rutschig. Meteo News rät zu vorsichtiger Fahrweise. Und die Blätter werden heute weiter fallen, denn nebst kräftigen Niederschlägen kündigt sich auch ein böig auffrischender Westwind an. Böen von 60 bis 80 km/h sind im Flachland sowie in den Alpentälern wie beispielsweise im Urner Reusstal, im Glarnerland oder Rheintal zu erwarten. An exponierten Lagen sind bis 90 km/h möglich.

Wohnen Sie dort, wo heute der Schnee fällt oder haben Sie haufenweise Laub? Schicken Sie uns ihre Schnee- oder Laubbilder (siehe Infobox).

MMS mit dem Stichwort REPORTER und Ihrem Text an die Nummer 2020, Orange-Kunden an die Nummer 079 375 87 39 (70 Rappen pro MMS). Alternativ können Sie die Fotos oder Video auch mailen an

Für iPhone-User: Laden Sie im App Store mit ihrem iPhone gratis die 20-Minuten-Online-Software herunter und schicken Sie mit nur einem Klick ihr Reporterfoto direkt an die Redaktion (kostenlos).

Für einen Abdruck in der Zeitung erhalten Sie bis zu 100 CHF.

Deine Meinung