«Alle schlugen auf mich ein»: Frau mitten in Zürich von drei Männern verprügelt

Aktualisiert

«Alle schlugen auf mich ein»Frau mitten in Zürich von drei Männern verprügelt

Eine junge Mutter aus dem Kanton Thurgau war nach der Street Parade in Zürich unterwegs, als sie von Unbekannten angegriffen und geschlagen wurde.

von
chk
1 / 4
Die 29-jährige Thurgauerin wollte einen schönen Tag an der Street Parade verbringen.

Die 29-jährige Thurgauerin wollte einen schönen Tag an der Street Parade verbringen.

Facebook
Mit einer Freundin besuchte sie die Technoparade. Beim Stauffacher wurden sie dann von Männer verfolgt, beschimpft und beleidigt.

Mit einer Freundin besuchte sie die Technoparade. Beim Stauffacher wurden sie dann von Männer verfolgt, beschimpft und beleidigt.

Keystone/Christian Merz
Die junge Mutter habe sich das nicht gefallen lassen und sich gewehrt. Daraufhin wurde sie verprügelt.

Die junge Mutter habe sich das nicht gefallen lassen und sich gewehrt. Daraufhin wurde sie verprügelt.

Facebook

Eine 29-jährige Mutter aus dem Kanton Thurgau war mit ihrer tamilischen Freundin in der Nacht nach der Street Parade in Zürich unterwegs. Kurz vor drei Uhr seien sie beim Stauffacher verfolgt worden, wie der «Blick» schreibt. Die drei jungen Männer – laut der Thurgauerin ebenfalls Tamilen – hätten die beiden Frauen beschimpft und beleidigt.

Die 29-Jährige habe sich das nicht gefallen lassen. Sie habe sich zur Wehr gesetzt und einen der Männer gestossen, als er ihr zu nahe gekommen sei. Dann sei die Situation eskaliert. Alle drei hätten auf die Frau eingeschlagen. Die tamilische Freundin sei geflüchtet, um Hilfe zu holen.

Schädel-Hirn-Trauma und Prellungen

Wie der «Blick» schreibt, sei die Thurgauerin mit Faustschläge auf den Kopf und in den Bauch traktiert worden. Die Täter hätten auch nicht von ihr abgelassen, als sie bereits auf dem Boden gelegen sei.

Zu Hilfe gekommen, sei ihr niemand, erzählt die junge Frau. Zwei Männer in einem vorbeifahrenden Auto hätten die Täter gar noch angestachelt. Danach eilten zwei Männer der Mutter zu Hilfe und die Angreifer zogen ab.

Wie die Kantonspolizei gegenüber dem «Blick» bestätigte, habe die Frau Anzeige erstattet. Nun liegt sie mit einem Schädel-Hirn-Trauma und mehreren Prellungen im Spital.

Deine Meinung