Norberg, Schweden: Frau soll vergewaltigt und in einen 25 Meter tiefen Schacht geworfen worden sein
Publiziert

Norberg, SchwedenFrau soll vergewaltigt und in einen 25 Meter tiefen Schacht geworfen worden sein

Letzten Freitag wurde eine Frau in Schweden verletzt aus einem 25 Meter tiefen Schacht geborgen. In diesem Zusammenhang ist nun ein Mann wegen des Verdachts auf versuchten Mord festgenommen worden.

von
Florian Osterwalder

Das Video zeigt, wie ein Helfer in den 25 Meter tiefen Minenschacht hinuntergelassen wird.

Facebook JRCC

Darum gehts

Letzten Freitag rückten Rettungskräfte nach Norberg, nordwestlich von Stockholm, aus. Sie wurden gerufen, weil Spaziergänger Hilferufe einer Frau aus einem 25 Meter tiefen Minenschacht hörten. Die Bergungsaktion des verletzten Opfers dauerte laut schwedischen Medienberichten mehrere Stunden. «Sie war bei Bewusstsein, hatte aber Schmerzen», sagte Lars Johansson, Einsatzleiter bei Södra Dalarnas Räddningstjänstförbund, am Freitag laut der Zeitung «Dagens Nyheter».

Die Umstände des Sturzes in den Minenschacht waren zunächst unklar. Am Samstag, einen Tag nach der Bergung, leitete die schwedische Polizei eine Untersuchung ein, da sich der Verdacht erhärtete, dass die Frau Opfer eines Verbrechens wurde. Die schwedische Zeitung «Aftonbladet» berichtete weiter, dass das Opfer im Minenschacht «platziert» wurde.

Schnee könnte der Frau das Leben gerettet haben

Am Montag veröffentlichte die Staatsanwaltschaft in Schweden eine Pressemitteilung. Dort steht: «Ein Mann wurde wegen des Verdachts der Vergewaltigung und des versuchten Mordes festgenommen. Das Opfer wurde am vergangenen Freitagabend in einem Grubenloch in Norberg gefunden.» Die Ermittlungen seien noch in vollem Gang, so die Staatsanwaltschaft weiter. «Aus ermittlungstechnischen Gründen kann ich keine weiteren Angaben zu dem Fall machen», sagt Staatsanwältin Ann-Sofie Trossing, die Leiterin des Ermittlungsverfahrens. Laut dem Einsatzleiter Lars Johansson hatte die Frau Glück im Unglück.

«Sie hatte Glück, es war ein wenig Schnee am Boden des Lochs, auf dem sie möglicherweise gelandet ist, was den Sturz möglicherweise gedämpft hat. Aber es ist immer noch eine grosse Höhe.» Normalerweise ende ein solcher Sturz nicht gut, sagte Johansson gegenüber «Aftonbladet».

Wirst du oder wird jemand, den du kennst, sexuell belästigt?

Hier findest du Hilfe:

Belästigt.ch, Onlineberatung bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz

Verzeichnis von Anlaufstellen

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

My 20 Minuten

Deine Meinung