Frau sprengt sich auf Markt in die Luft: acht Tote
Aktualisiert

Frau sprengt sich auf Markt in die Luft: acht Tote

Eine Selbstmordattentäterin hat in der irakischen Provinz Dijala acht Menschen mit in den Tod gerissen.

Die Frau habe sich auf einem belebten Markt im Ort Chan Bani Saad in die Luft gesprengt, teilte die Polizei mit.

Die Frau trug demnach eine Sprengstoff-Weste. Weitere sieben Menschen seien verletzt worden. Chab Bani Saad befindet sich in der Nähe von Bakuba. Die Provinz Dijala grenzt im Norden an Bagdad.

Dijala ist ein Schwerpunkt der in diesem Monat begonnenen Offensive des US-Militärs gegen El-Kaida-Extremisten. Am Montag erklärte die US-Armee, binnen einer Woche seien 60 Kämpfer getötet worden.

Die Operation «Phantom Phoenix» wurde neben Dijala auch in anderen Provinzen nördlich von Bagdad sowie im Süden der Hauptstadt gestartet. Dorthin sollen sich Extremisten zurückgezogen haben.

(sda)

Deine Meinung