Fehltritt: Frau stürzt mit Kind auf U-Bahn-Schiene
Aktualisiert

FehltrittFrau stürzt mit Kind auf U-Bahn-Schiene

Mind the gap! Eine Mutter in Boston hat weder die Lücke noch das Ende des Perrons gesehen. Sie fiel mit ihrem 4-jährigen Sohn auf dem Arm auf die Schienen und überlebte nur mit viel Glück.

von
mgi

Bilder der Überwachungskamera an der «Kenadll Station» in Boston. (Video:YouTube/<a href="http://youtu.be/5KAk8BS9s8I">RussiaToday</a>)

Dank zwei selbstlosen Helden, die letzten Mittwoch in der Kendall Station in Boston blitzschnell reagierten, konnten eine Frau und ihr 4-jähriges Kind vor einem schlimmen Unglück gerettet werden.

Die Frau schien verwirrt gewesen zu sein, als sie über den Bahnsteig in Richtung eines stehenden Zuges rannte. Sie hatte nicht bemerkt, dass die U-Bahn auf dem gegenüberliegenden Gleis stand. Und so kam es, dass sie mit ihrem Sohn auf dem Arm ins Leere trat und auf das Gleis fiel.

600-Volt-Schiene verfehlt

Dabei hatte sie noch grosses Glück, denn sie landete nur wenige Zentimeter neben der mit 600 Volt unter Strom stehenden, dritten Schiene, sagten Behörden gegenüber dem «Boston Herald».

«Sie hat einfach nur nach vorne geschaut und anscheinend das leere Gleis vor ihr nicht gesehen», schilderte ein Sprecher der Massachusetts Bay Transportation Authority.

Innerhalb von Sekunden sprangen zwei Männer, die den Vorfall beobachtet hatten, auf die Gleise und hoben die Mutter und ihr Kind zurück auf den Perron.

Zum Glück aller Beteiligten fuhr der nächste Zug erst zwei Minuten nach dem Sturz auf der Unfallstelle ein.

Deine Meinung